Messen Sie Ihre Besucher

Bevor Sie die Seiten online stellen und mit Werbung beginnen, bauen Sie sich eine Tracking-Software ein, damit Sie wissen, woher Ihre Be­sucher kommen.

Sie erhalten einen Code-Schnipsel, den Sie in Ihr Plugin bei WordPress oder in die index.html einfügen. Empfehlenswert und kostenlos sind:

Damit können Sie erkennen, wo Ihr Traffic herkommt. Sie erfahren, wie lange diese bleiben. Welche Unterseiten sehen sich Ihre Besucher an? Vor allem, wie lange bleiben diese. Wenn diese nach wenigen Sekunden wieder weg sind, sollten Sie Ihre Webseiten verändern.

Sie helfen Ihnen auch beim Herausfinden des optimalen Preises. Gerne ge­nom­men werden Preise, die auf 7 enden, also 27 und 37 €. Gehen Sie nicht unter 10 €, damit lassen Sie Ihr Produkt zu billig erscheinen. Sie haben doch eine hochwertige Problemlösung anzubieten, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.