Warum man mit einem E-Book-Shop scheitert?

Es ist von ebooks die Rede und das man damit Geld verdienen kann und jetzt sowas.

Ich widerspreche mich nicht. Die Leute da draußen suchen keine E-Books sondern Problemlösungen. Das kann ein E-Book sein.

Nehmen Sie sich die Zeit, um zu recherchieren, nach welchen Themen Nachfrage besteht.

Vermarkten Sie also keinen kompletten E-Book-Shop sondern immer nur einen Problemlöser. Fertig eingerichtete Shops mit Dutzenden E-Books gibt es zuhauf. Diese unterbieten sich gegenseitig im Preis, um einen Verkauf zu tätigen. Da wollen Sie doch nicht mitmachen?

Reservieren Sie sich dafür eine eigene Domain mit dem Haupt-Keyword. Schildern Sie im Verkaufs­text das Problem und wie Sie es lösen werden. Sie verlangen einen ordentlichen Preis, die Rabattschlacht machen Sie nicht mit. Sie haben doch was zu bieten, oder? Die Verkäufer haben kein Vertrauen zu billigen Ratgebern. Tun Sie ihnen den Gefallen.

Ist Ihr Verkaufstext lang genug? Haben Sie das Problem herausgearbeitet, so dass sich der Interessent sich wiedererkennt? Zählen Sie alle Vorteile auf, am besten als Aufzählung?

Sie haben noch keine Erfahrung im Schreiben von Verkaufstexten? Dann melden Sie sich bei Testbroker.de oder Content.de und beauftragen Sie einen professionellen Verkaufstexter. Dies ist eine spezielle Schreibe. Für den Verkauf Ihres zweiten Ratgebers haben Sie dann eine Vorlage, die Sie dann selber texten.

Selbst wenn Sie ein E-Book mit Verkaufsrechten erworben haben und es nicht selbst geschrieben haben. Wechseln Sie das Cover aus und schreiben es um und ergänzen es. Dann ist es Ihr Produkt und seinen Preis Wert. Suchen Sie nach Bonis, die Sie beilegen können. Schauen Sie vorher in den Verkaufsbedingungen nach, ob Sie es dürfen. Am besten erwerben Sie Ratgeber mit PLR-Rechten. E-Books mit Reseller oder Master-Reseller-Rechten finden Sie genügend bei eBay.

Da es ein digitales Produkt ist es, hat der Interessent nichts zum Anfassen. Lassen Sie sich deshalb ein 3D-Cover Ihres Titels erstellen. Ich arbeite seit Jahren mit Enrico Boesler von bannerdesigner.de zusammen. Mit wenigen Worten in der Auftragsbeschreibung kommt er zu Recht und liefert Ihnen vor der Zahlung einen passenden Entwurf zum Thema.

Erst bei der Bestellung verzweigen Sie auf die Produktseite mit Ihrem Ratgeber in Ihren E-Book-Shop, nicht auf die Startseite Ihres Shops! Dort bekommt er eine Zusammenfassung der Argumente. Dieser E-Book-Shop nimmt die Zahlung entgegen, erstellt die Rechnung und gibt dann den Download frei. Dafür ist der Shop gut geeignet.

Zusammenfassung

Sie verdienen Geld mit E-Books, wenn Sie folgende Kriterien erfüllen:

  1. Sie haben E-Books mit Themen im Angebot, nach denen gesucht wird
  2. Das E-Book ist Ihr eigenes bzw. Sie dürfen es abändern?
  3. Sie haben eine eigene Domain für Ihr Produkt
  4. Der Verkaufstext steht?
  5. Sie verzweigen nicht auf Startseite des Shops, sondern auf die Produktseite
  6. Die Produktseite enthält das Cover Ihres Ratgebers?
  7. Sie verlangen einen gerechten Preis

Damit sollte sich Ihr Erfolg einstellen. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.